TOURBY Lawless 42 – Ref. 6120

Manuel
Veröffentlicht am Juni 08, 2015, 9:24 pm
FavoriteLoadingZU FAVORITEN HINZUFÜGEN 11 mins

Vor ein paar Wochen war ich beim Tag der deutschen Uhren und dort habe ich die Jungs von Tourby Watches kennengelernt. Wir hatte ein sehr nettes Gespräch und ich konnte mehr erfahren über das Unternehmen und die Uhren. Herr Yildiz von Tourby Watches hat mir eine Uhr aus Ihrer Kollektion zur Ansicht geschickt und diese möchte ich euch hier vorstellen.

 

Aber als erstes ein wenig Hintergrundinformationen über die Tourby Uhrenmanufaktur. Kopf hinter der Manufaktur ist Herr Erdal Yildiz. Herr Yildiz ist seit 1999 dem Uhrenvirus verfallen und alles begann mit der Taschenuhr seines Großvaters. In dieser tickt das Kaliber Unitas, das allerdings einen Service benötigt. Auf der Suche nach einem geeigneten Uhrmacher bekommt er erste Einblicke in das Uhrmacherhandwerk und kann sich sofort dafür begeistern. Von da an entwickelt er eine ganz besondere Bindung zur Uhrmacherei und speziell dem Unitas Werk.

Das Hobby wird zum Beruf, 2007 war es dann soweit, die Marke TOURBY wird geboren. Durch den Direktvertrieb kann TOURBY attraktive Preise anbieten und zudem die Uhren auf Kundenwunsch bauen. Der Kunde hat so die Möglichkeit das Design seiner Uhr mit zu bestimmen. Dabei kann er aus einem großen Spektrum an verschiedenen Teilen die Komponenten wählen, um seine eigene Uhr zu kreieren. Der Kunde stellt sich seine Uhr sozusagen selber zusammen, und auf seinen Wunsch hin wird diese erst gebaut. Somit entstehen ausschließlich Unikate.

Beim Design seiner Uhren vergisst Erdal Yildiz aber nie seinen Ursprung – die Taschenuhr seines Großvaters. So lehnt sich das Design seiner Armbanduhren immer an dem Design alter Taschenuhren an, und in allen tickt das alt bewährte Unitas Taschenuhrwerk.

Seit 2015 konzentriert sich die Manufaktur immer mehr auf die Produktion eigener Werke, um unabhängiger von der ETA zu werden. Mithilfe des Schweizer Partners werden zwei neue Werke lanciert.

Weitere Infos über die Uhrenmanufaktur aus Hagen findet Ihr auf der Webseite – http://www.tourby.de/

 TOURBY Lawless 42 (Ref. 6120)

tourby-lawless-02

Kommen wir zur Uhr. Die TOURBY Lawless 42 mit der Ref. 6120 ist die zweite Taucheruhr von TOURBY Watches. Unterstützt wurde das Projekt durch den langjährigen Australischen Profi-Taucher und unter Fachkreisen sehr bekannten Uhrenexperten Brendan Lawless. Das gesamte Projekt hat insgesamt über 2 Jahre in Anspruch genommen. Die TOURBY Lawless gibt es nur in einer sehr begrenzten Stückzahl von insgesamt 500 Stück.

An dieser stelle will ich mich noch mal recht Herzlich bei Herrn Yildiz für diese Gelegenheit bedanken. Ein paar Tage nach unserm Mail Kontakt bekam ich ein Päckchen von Tourby Watches, Inhalt eine Lawless 42. Geliefert wurde die Uhr in einer sehr hochwertigen und robusten Lederbox welche die Uhr auch beim Transport geschützt hat.

Das Design der Lawless  ist ein exzellenter Mix aus Klassischen und Modernen Elementen einer Taucheruhr. Die Uhr hat einen Gehäuse Durchmesser von 42 mm, 13 mm Höhe (ohne Glas) und 22 mm Bandanstösse. Sie hat ein Gewicht von ca. 95 g (ohne Band) und 180 g (inkl. 22/18 Stahlband). Das Ziffernblatt wird geschützt durch ein gewölbtes und Innen entspiegeltes Saphirglas (3,5 mm dick), sie besitzt eine verschraubte Krone und hat eine einseitig drehbare Keramik-Lünette mit 120er Rastung.

Die Lawless ist wahlweise mit zwei verschiedenen Gehäuse-Finishs verfügbar, komplett matt gebürstet “J3x” oder die Seiten poliert “J2x”. Das Modell welches ich bekommen habe ist das J3x mit dem gebürsteten Gehäuse. Im inneren verrichtet ein Swiss made ETA 2824-2 Automatik Werk seine Arbeit. Das Uhrwerk kommt in der Qualitätsstufe Elabore, fein dekoriert, rhodiniert, mit Genver Schliff, Perlage, gebläute Schrauben und in 5 Lagen feinreguliert.

Was sehr schön ist an der Lawless ist ihr Zifferblatt mit aufgesetzten Appliqués. Das hochwertige Zifferblatt wurde von einem der besten Zifferblatt-Manufakturen in Deutschland gefertigt. Die das Ziffernblatt und die weiß lackierten Zeiger (Swiss Made) sind ausgestattet mit dem BGW9 Superluminova in bester Schweizer Qualität, mit blau leuchtender Leuchtmasse. Die Zifferblätter werden von einer namhaften Manufaktur in Deutschland produziert und verfügen über Appliques. Diese Appliques werden von Hand lackiert und von Hand gesteckt. Solche Zifferblätter kosten das 5-fache von Standard-Zifferblättern, welche nur bedruckt werden. Auch werden die Appliques nicht geklebt wie man es von Zifferblättern aus Asien kennt. Stattdessen wid jedes einzelne Applique von Hand gesetzt und die Bohrungen, für die Appliques, dürfen kaum Tolranzen aufweisen. Es werden doppelt so viele Zifferblätter produziert wie benötigt, um sich daraus die besten Modelle rauszupicken.

Die Zeiger werden von einer namhaften Manufaktur in der Schweiz gefertigt und entsprechen den höchsten Qualitäts-Anspüchen der Schweizer Uhrenindustrie.

Was wäre eine Taucheruhr ohne Wasserdichtigkeit. Die Lawless wurde nach DIN Norm 8310 auf Wasserdichtigkeit geprüft, das Ergebnis, sie ist Druckfest bis 50 ATM Druck, dies entspricht einer Wasserdichte von 500m. Desweiteren ist die Lawless antimagnetisch nach DIN Norm 8309, stosssicher nach DIN Norm 8308 und unterdrucksicher.

Ein besonderes Merkmal bzw. das Prunkstück der Uhr ist der gestanzte Stahlboden. Das Caseback ist eine Innovation in der Uhrenindustrie eine derart komplizierte Gravur auf dem harten Edelstahl so detailgetreu aufzubringen, wie man das sonst nur von wesentlich weicheren Messing-Münzen kennt. Durch die sehr tiefe Gravur entsteht eine Art 3D Charakter des Bildes. Die Kosten des gravierten Bodens übersteigen um ein 5-faches den Kosten eines normalen Stahlbodens. Was sich meiner Meinung nach mehr als gelohnt hat.

10-06-2015 13-12-16

Die Konstruktion des Gehäuses und des Stahlbandes wurden eigens von Tourby Watches entworfen, es handelt sich nicht um Ware von der Stange. Die Konstruktion des Gehäuse und dem Stahlband sind so gefertigt, dass sich die Uhr perfekt an das Handgelenk anschmiegt ohne einen Hohlraum zwischen Uhr und Handgelenk zu schaffen. Das Gehäuse und das Stahlband sind wirklich sehr gut verarbeitet, beides wird nochmal von Hand nachgebürstet in den Hagener Werkstätten.

Das Stahlband ist auch sehr angenehm zu tragen und trotz der nur 3,1mm dicke ist es sehr Robust. Das Stahlband der Lawless ist nur 3,1mm dick und ist eine komplette Eigenentwicklung von Tourby.  Das beste am Band ist die Schließe mit einem sehr Clever entwickelten System bzw. Taucherverlängerung. Neben dem Knöpfen um die Schließe zu öffnen gibt es noch zwei weitere Knöpfe mit dem sich das Band schnell und unkompliziert verlängern lässt. Das System ist nicht nur für Taucher praktisch, sondern ist gerade jetzt im Sommer sehr angenehm wenn man sie Uhr mal etwas weiter haben will.

Fazit:

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Uhr zu tragen. Vom Design her ist sie sehr ansprechend und nicht zu überladen. Die Qualität und Präzision brauch sich hinter den Uhren aus der Schweiz auch nicht verstecken. Sehr gute Uhr Made in Germany. Besonderst gut gefallen an der Uhr hat mir das Tragekomfort, trotz der Größe von 42mm muss ich sagen das sie sich besser und angenehmer tragen läst als die Pelagos von Tudor.

Beim Ziffernblatt sieht man die hochwertige Qualität gleich an, es ist sehr gut und sauber verarbeitet.

Ein ganz großes Plus bekommt das Band und die Schließe, dass von Tourby verwendete Schließen System ist einfach genial. Was auch sehr angenehm ist, sind die durchbohrten Bandanstösse. Dadurch ist ein schnelles wechseln der Bänder Möglich ohne sich die Hörner von hinten zu zerkratzen.

Das Uhrwerk läuft auch sehr stabil und war bei mir mit 2 Sek am Tag im +, allso sehr gut.

Die Preise sind auch mehr als gut, wenn man sich anschaut was man für eine Uhr für das Geld bekomm.

1.100,- Euro mit Kautschukband
1.200,- Euro mit Stahlband 22/22
1.250,- Euro mit Stahlband 22/18 und verstellbarer Schließe

Das einzige was mich etwas an der Uhr stört ist die glänzende Keramik Lünette, ich finde man hätte sie Mattieren sollen.

Die Uhr kann ich voll und ganz weiterempfehlen, jeder der sich für die Uhr Interessiert kann gerne eine Mail an [email protected] schicken.

Manuel
Founder // Editorial & Development

Hallo, ich bin Manuel. Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Tudor & Rolex zu tun hat, bin jedoch auch anderen schönen Uhren nicht abgeneigt. Gerne könnt ihr mich diesbezüglich in jeder Hinsicht kontaktieren. Du findest mich auch auf Twitter, Google+, Flickr und Facebook.

Leave a Reply

  • (wird nicht veröffentlicht)