Ist ein Tudor Uhr, eine echte Rolex?

Manuel
Veröffentlicht am Juli 30, 2014, 8:30 pm
FavoriteLoadingZU FAVORITEN HINZUFÜGEN 6 mins

Eine der häufigsten Fragen die ich bekommen ist in der Regel “was ist eine Tudor Uhr?” oder “ist das eine Rolex?”

Mal der Reihe nach; Was ist eine Tudor Uhr?
Tudor ist eine eigenständige Marke bzw. Hersteller von Armbanduhren und eine 100% Tochterfirma von Rolex.

Tudor-Rolex-Caseback

Rolex etablierte im Laufe der Jahre verschiedene Handelsmarken, so unter anderem die Marken: Aqua, Genex, Rolco, Rolwatco, Unicorn, Marconi und Oyster. All diese genanten Marken waren eine klassische Marketing-Maßnahme zur Erhöhung des Marktanteils gedacht. Tudor ist heute die einzige übrig gebliebene Handelsmarke unter der Schirmherrschaft von Rolex. Bereits 1926 erfolgte die Eintragung der Marke “The Tudor”, und 1936 kaufte Rolex-Gründer Hans Wilsdorf die Rechte auf.

Hans Wilsdorf hatte eine Vision und aus dieser Vision heraus tat er einen visionärer Schritt. Wilsdorf spielte schon länger mit dem Gedanken einer Uhr, die genauso zuverlässig war wie eine Rolex, von den Fachhändlern allerdings günstiger angeboten werden konnte. Die Idee setzte er in Form der Tochtergesellschaft Montres Tudor SA um, die 1946 in den Nachwehen des Zweiten Weltkriegs ihren Lauf nahm. Rückwirkend war die Diversifikation der Marke zu diesem Zeitpunkt ein visionärer Schachzug: Kein Konkurrent von Rolex dachte damals an eine Optimierung des Herstellungsprozesses, um neue Preissegmente zu erschließen. Heute ist eine solche Strategie auch im Bereich hochwertiger Uhren Usus.

Die anfänglichen Modelle von Tudor waren Rolex Uhren mit veränderten Uhrwerken, die von der Schweizer Ebauches SA (heute ETA) geliefert und produziert wurden. Die Gehäuse sind ähnlich den der Rolex-Modelle und wurden dadurch auch als das berühmte Rolex Oyster Gehäuse verkauft. In der Zeit, als Rolex und Tudor noch Acryl-Gläser verwendet, waren die Gläser von Tudor und dehnen der Rolex-Modelle oft sehr ähnlich. Viele Tudor-Modelle die bis in die 1990er Jahren verkauft wurden hatten noch Rolex Armbänder und Aufzugskronen.

Die Tudor-Linie kann zurück bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zurückverfolgt werden. Die früheste Tudor Uhr kann in die 1940er Jahren zurück datiert werden und verwendeten ein Kaliber 59. Die Tudor-Kollektion wurde und wird bis heute unter strenger Aufsicht von Rolex hergestellt. Die Strategie hinter Tudor ist, eine Uhr in Rolex Qualität zu einem geringeren Preis anzubieten. Diese Strategie ist aufgegangen, Tudor wurde ein großer Erfolg und die Uhren werden immer noch rund um den Globus Erfolgreich verkauft.

Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Modelle in einem Versuch von Rolex produziert die, die Marktpräsenz der Marke Tudor erhöhen soll. Das beliebteste Tudor Modell welchen daraus entstanden ist, ist die Submariner. Frühe Modelle verwendet ein Modifiziertes Fleurier Kaliber 350, welches durch ein Branding zum Tudor Kaliber 390 veredelt wurde. Das Tudor Kaliber 390 wir häufig als Rolex Kaliber bezeichnet was falsch ist, beide Kaliber sind sich nur sehr ähnlich.

Mitte bis Ende der 1960er Jahre wechselte Rolex zu einem anderen Hersteller für die Zulieferung seiner Basiskaliber, bzw. aus der Ebauches SA  wurde die heutige ETA SA Manufacture Horlogère Suisse (kurz: ETA), die bis heute noch die Basiskaliber für Tudor liefert.

Die frühen Submariner Modelle sind heute inzwischen sehr begehrte Sammlerstücke, mit einer hochen Wertsteigerung. Die Wertsteigerung  und die immer größere beliebt/Bekanntheit von Tudor lockte auch Fälschungen auf den Markt. Diese werden in Fernost hergestellt und bei näherer Betrachtung lassen sich Fälschungen ganz gut erkennen. Mittlerweile werden nicht nur die Klassischen Vintage Modelle gefälscht sonder auch Aktuelle Modelle wie der Heritage Chronograph oder die Heritage Black Bay.

Andere beliebte Modelle von Tudor sind die älteren Chronographen wie der Monte Carlo Chrono oder die Big Block Modelle sowie die Ranger und 2-Modelle, die auf der Erfolgswelle der großen Schwester, der  Rolex Explorer 1 Ref. 1016 mitschwimmen. Die Rolex Explorer und die Tudor Ranger haben ein sehr ähnliches aussehen und Teilen sich das selbe Gehäuse.

Ist eine Tudor Uhren jetzt eine “echte Rolex?” Das muss denke ich jeder für sich beantworten. Für mich sind sie eindeutig Rolex Uhren.

Allerdings; Tudor Uhren haben einen Platz an der Spitze des Uhrenmarktes verdient, es sind einzigartige Uhren mit einer sehr langen und Traditionsreichen Geschichte, welche auch die Geschichte der Rolex Watch Company widerspiegelt. Einige beklagen sich das beliebte Vintage-Tudor-Modelle Ihr Geld nicht wehrt seien, wegen dem verbauten ETA Kaliber. Und denjenigen, welche sich über die Tudor Uhrwerke beschweren möchte ich das Phänomene der Rolex Daytona als Beispiel nennen. Rolex verbaute bis 1988 ein modifiziertes Ebauche Uhrwerk in die Daytona ;).

Manuel
Founder // Editorial & Development

Hallo, ich bin Manuel. Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Tudor & Rolex zu tun hat, bin jedoch auch anderen schönen Uhren nicht abgeneigt. Gerne könnt ihr mich diesbezüglich in jeder Hinsicht kontaktieren. Du findest mich auch auf Twitter, Google+, Flickr und Facebook.

5 Responses zu: Ist ein Tudor Uhr, eine echte Rolex?

  1. Simone

    August 25th, 2014

    hi manuel, habe auf einem flohmarkt eine tudor damenuhr mit stahlarmband und bräunlich-kupferfarbenem ziffernblatt entdeckt… woran erkenne ich, ob es ein Original ist und wieviel sie wert ist?
    vielen dank für schnelles feedback!

    Antworten
    • Manuel

      August 27th, 2014

      Hi Simone,

      ich habe dir eine Email geschrieben, wenn ich weiterhelfen kann einfach fragen 🙂

      Antworten
  2. August 6th, 2015

    Danke für die ausführliche Aufklärungsarbeit! Ich konnte bisher Rolex und Tudor bzw. deren Verbindung zueinander auch nicht richtig einordnen. Aufgrund der Beschreibung würde ich für mich aber auch sagen, dass es sich bei Tudor um echte Rolex Uhren handelt.

    Interessantes und spannendes Thema, das du dir für den Blog ausgesucht hast.
    Wünsche weiterhin viel Erfolg!
    Gruß Chris

    Antworten
  3. Dirk

    September 13th, 2015

    Hallo,
    Bezugnehmend auf die letzte Bemerkung hinsichtlich der Daytona:
    Ich dachte, Rolex hätte bis dahin das Zenith El Primero verbaut!?
    Bitte um Aufklärung.
    Danke.

    Antworten
    • Manuel
      September 14th, 2015

      Hallo Dirk,

      vielen dank für den hinweis.

      Habe mich da etwas im Datum vertan 🙂

      Das Valjoux Kaliber 72 wurde natürlich 1988 duch das Zenith 400 bzw. Rolex 4030 Kaliber abgelöst.

      Antworten

Leave a Reply

  • (wird nicht veröffentlicht)